XXLPIX Marktpreisstudie – Fotoshooting

Fotoshooting

Die Preise für professionelle Fotografie steigen 2017 erneut. Das ergibt die jährliche Marktpreisstudie für Fotografen und Fotostudios des Berliner Fachlabors XXLPIX.

XXLPIX Marktpreisstudie

Fotoshooting für 8,50 Euro?

 

Die Preise für professionelle Fotografie steigen 2017 erneut. Das ergibt die jährliche Marktpreisstudie für Fotografen und Fotostudios des Berliner Fachlabors XXLPIX.
Insgesamt verzeichnet die Studie einen Preisanstieg für gewerbliche Foto-Dienstleistungen um 5,89 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies ergab die Analyse von über 2.000 Fotoshooting-Preisen in ganz Europa. Die detaillierte Auswertung der Daten steht nun in einer 27-seitigen Marktanalyse zum Download zur Verfügung.
Der positive Preistrend für Fotodienstleistungen hält an. Vor allem komplexe, event-orientierte Angebote erzielen höhere Preise am Markt. So wird für das große Hochzeitsshooting 2017 erstmals ein Durchschnittspreis von über 1.000 Euro (1.010,20 Euro) aufgerufen. Auch Preisangebote von mehreren tausend Euro sind 2017 keine Seltenheit mehr.

Fotoshooting

Für das große Portrait-Shooting wurde in diesem Jahr ein Durchschnittspreis von 176,76 Euro ermittelt (Vorjahr 173,53 Euro). Auch Bewerbungsfotografie wird heute als differenzierte Dienstleistung angeboten. Der Durchschnittspreis für ein umfangreiches Bewerbungsshooting liegt 2017 bei 81,29 Euro (Vorjahr 78,78 Euro).
Wie im gesamten Dienstleistungssektor ist auch der Wettbewerb in der Fotografie durch stark unterschiedliche Services und Preise gekennzeichnet. So unterscheiden sich die Angebote teilweise um das 30-fache: In der diesjährigen Auswertung wurden beispielsweise Shooting-Angebote zur Bewerbungsfotografie zwischen 12,50 Euro und 380 Euro ermittelt.

Hochzeitsfotografie 2017

Die Studie legt auch zum Marketing und Arbeitsumfeld von Fotografen aktuelle Zahlen vor. So bieten Fotografen und Fotostudios ihren Service in durchschnittlich 9 unterschiedlichen Shooting-Paketen an. Der typische Fotograf ist im Jahr 2017 ein Allroundtalent: Über 60 Prozent arbeiten in ihrem Studio allein ohne Angestellte.
Die ausführlichen Daten und Auswertungen der Marktanalyse 2017 liegen als 27-seitiges PDF vor. Die Studie enthält detaillierte Zahlen und Auswertungen für folgende Dienstleistungen: Bewerbungsshooting, Passfotos, Porträtfotografie, Familienporträt, Hochzeitsfotografie und weitere. 

Preisentwicklung Fotografie 2017

Die Marktanalyse zum Download finden Sie hier…

http://www.xxlpix.net/profi-wissen/marktanalyse-fotografen-und-fotostudio/

 

Related Posts

%d Bloggern gefällt das: