Nikon D5600 mit permanenter Smartphone-Verbindung

Nikon D5600 ambience

Nikon D5600

Mit der Nikon D5600 erweitert Nikon sein Angebot an SnapBridge-kompatiblen Kameras um eine DSLR im DX-Format.

Die neue Nikon D5600 ist eine Kamera mit Foto- und Video-Funktion. Sie verfügt über einen  neig- und drehbaren Touchscreen. Der Sensor im  DX-Format-Sensor bietet 24,2 Megapixel. Der ISO-Empfindlichkeitsbereich von 100 bis 25.600 und die auf ISO 6.400 erweiterte Empfindlichkeitsgrenze im Motivprogramm Nachtaufnahme ermöglichen rauscharme, detailreiche und scharfe Aufnahmen auch unter schwierigen Lichtverhältnissen. Durch Nikons SnapBridge können Fotos direkt nach der Aufnahme automatisch mit einem Smartgerät synchronisiert und noch im selben Moment geteilt werden. Zudem ermöglicht SnapBridge die Nutzung der integrierten Wi-Fi®-Funktion, um so Aufnahmen mit einem verbundenen Smartgerät per Fernbedienung fokussieren und auslösen zu können.

 

Nikon D5600
Nikon D5600

Beim Fotografieren durch den Sucher stellt die Funktion „Touch-Funktionsaufruf“ eine Alternative zur Verwendung des Einstellrads oder des Multifunktionswählers für eine vorausgewählte Funktion dar. So können Anwender während des Blicks durch den Sucher beispielsweise direkt über eine Daumenbewegung auf dem dunklen Monitor eines der 39 AF-Messfelder ansteuern oder die ISO-Empfindlichkeit schnell ändern. Auch das Zu- oder Abschalten der ISO-Automatik ist so möglich. Darüber hinaus erleichtert die von den Nikons Profi-Kameras D5 und D500 übernommene Bildlaufleiste das Scrollen durch große Bildmengen. Im Bereich Video gibt es neu eine Funktion für Zeitrafferfilme.

Der DX-Format-Sensor mit 24,2 Megapixeln und einem großen ISO-Empfindlichkeitsbereich von 100 bis 25.600 sowie die Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 4 versprechen Bilder in hoher Qualität auch bei schwachem Licht.

 

Nikon D5600
Nikon D5600 Draufsicht

Die SnapBridge Technologie mit Bluetooth low energy Funktion ermöglicht eine permanente und stromsparende Verbindung mit einem Smartphone oder Tablet-PC. So lassen sich Bilder in D-SLR-Qualität schon unterwegs über die Bluetooth-Verbindung synchronisieren und über das Smart-Gerät teilen. Der neig- und drehbare Touchscreen besitzt eine Diagonale von 8,1 Zentimeter. Er bietet einen weitem Betrachtungswinkel und hoher Auflösung mit 1.037.000 Bildpunkten. Das AF-System arbeitet mit 39 Messfeldern. Neun davon sind neun Kreuzsensoren. Serienaufnahmen sind mit bis zu fünf Bildern pro Sekunde möglich.

Das Gehäuse wiegt inklusive Akku und Speicherkarte nur ca. 465 g und liegt durch die griffige Oberfläche und dem handlichen Griff stabil und angenehm in der Hand. Die Nikon D5600 soll noch ab Ende November 2016 im Handel für etwa 820 Euro erhältlich sein.

Kauf eines Spyder5 bei Amazon.com:

 

Die Nikon D5600 in verschiedenen Ausführungen:

 

Related Posts

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: